Ruth Schröter

Ruth Schröter

Projekt: 
Interne Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit

Worum geht es in Deinem Projekt?

Ich beschäftige mich in meinem Projekt damit, welche neuen Wege wir bei Alnatura beschreiten können, um das Bewusstsein für Nachhaltigkeit bei unseren Kolleginnen und Kollegen noch weiter zu fördern. Wir legen großen Wert auf diese Bewusstseinsbildung aus der Überzeugung heraus, dass nachhaltiges Handeln des Menschen ein nachhaltiges Denken voraussetzt – und für das nachhaltige Denken ist wiederum Wissen über Nachhaltigkeit grundlegend. Wir geben Nachhaltigkeitsinformationen heute schon auf unterschiedlichen Wegen an unsere Mitarbeiter weiter: Sei es in jeder Ausgabe der Mitarbeiterzeitung, bei einer zweistündigen Einführung zu Nachhaltigkeit am Unternehmenssitz, durch die Vorträge externer Experten zu unterschiedlichsten Nachhaltigkeitsthemen von nachhaltigem Bauen bis hin zu Tierwohl im Bio-Landbau, über einen Aushang in unseren Filial-Mitarbeiterräumen mit Ideen für nachhaltiges Verhalten im Büro- und Filialalltag oder im Rahmen des Nachhaltigkeitsseminars für unsere Lehrlinge, in dessen Anschluss die Teilnehmer einen eigenen Nachhaltigkeitsimpuls in ihrer Filiale umsetzen.

Was möchtest Du verändern?

Ich möchte Ideen entwickeln, um Impulse in Richtung eines neuen Niveaus nachhaltigen Denkens und Handelns bei allen Alnatura Mitarbeitern setzen. Es kann zum Beispiel darum gehen, Nachhaltigkeit unseren Filialkollegen noch näher zu bringen oder den Alnatura Nachhaltigkeitsfahrplan mit den Nachhaltigkeitszielen der Fachbereiche im Unternehmen noch präsenter zu machen.

Welche Herausforderungen siehst Du?

Bewusstseinsbildung für Nachhaltigkeit ist bei Alnatura kein neues Thema, und das Bewusstsein vieler Kollegen ist für mein Gefühl schon hoch. Jetzt ein neues Niveau des nachhaltigen Denkens und Handelns zu erreichen, dürfte über das Abernten von „low hanging fruits“ deutlich hinausgehen und beispielsweise zusätzliche Zeit nicht „nur“ von Seiten der Abteilung Nachhaltigkeit erfordern, sondern auch von anderen Fachbereichskollegen.

Wie kann YLS Dich dabei unterstützen?

Zum einen hoffe ich neue Kompetenzen in Veränderungsmanagement zu erwerben, um andere für Nachhaltigkeit zu begeistern und sie mitzunehmen. Zum anderen bin ich gespannt auf Inspirationen und Ideen von anderen Teilnehmern zu meinem Thema, die sie aus ihren unterschiedlichen beruflichen Kontexten mitbringen.

Evtl. Links

www.alnatura.de/nachhaltigkeit