Wir sind dabei | Jahrgang 2015

Carolin Michaelsen

Projekt: 
Optimierung des Community Building für das Young Leaders for Sustainability Programm

Durch meine Arbeit beim Collective Leadership Institute habe ich viel mit Marketing, Social Media und weitern Aktivitäten mit den New Media zu tun. Für das YLS Programm möchte ich diese Kenntnisse nutzen und die Optimierung des Community Buildings voranzutreiben. Dabei geht es vor allem darum, das bisherige YLS-Netzwerk auszubauen und die einzelnen Bestandteile enger miteinader zu verknüpfen.

Aurica Paulokat

Projekt: 
Entwicklung eines alternativen Transportkonzepts bei Türkei-Importen zur Reduzierung der Emissionen am Beispiel eines Textildiscounters

Worum geht es in Deinem Projekt?

Im Geschäftsjahr 2014 betrugen die Treibhausgasemissionen durch Wareneingangstransporte insgesamt 37,77 Kilotonnen CO2e. Knapp 9 % der Emissionen entfallen auf den Transport der Waren per LKW aus der Türkei.

Raphael Stermann

Projekt: 
Nachhaltige Innovations-Kultur fördern

Worum geht es in Deinem Projekt?

In unserem Unternehmen wird Nachhaltigkeit seit Jahren gelebt und dient als Anreiz, um Innovationen und Veränderungen im Unternehmen voranzutreiben. Unsere nachhaltige Innovations-Kultur wollen wir weiter fördern um dauerhaften positiven Wandel und bahnbrechende Innovation zu erreichen.

Was möchtest Du verändern?

Miriam Eimermacher

Projekt: 
Gender Equality in der internationalen Zusammenarbeit – Schlüssel für Entwicklung!

Worum geht es in Deinem Projekt?

Die Verwirklichung gleicher Rechte, Pflichten und Chancen für Frauen und Männer ist Voraussetzung für eine menschenrechtsbasierte, sozial gerechte und nachhaltige Entwicklung. Jedoch sind Frauen und Mädchen weltweit im Zugang zu öffentlichen Dienstleistungen, Beschäftigung und Ressourcen sowie bei der Teilhabe und Mitsprache an Entscheidungsprozessen benachteiligt. Die Rechte von Frauen und Mädchen werden weiterhin überall auf der Welt massiv verletzt.

Manuel Rojas

Projekt: 
Movement for Europe

Jeder Mensch in Europa sollte das gleiche Recht haben, seine Vorstellung von Glück zu leben. Egal woher er kommt, was er kann oder was er hat. An diese Erzählung für Europa glauben wir. Für diese Zukunft der Europäischen Union kämpfen wir.  Daher setzen wir uns als Bürgerinnen und Bürger für die Werte von Freiheit, Gleichheit und Solidarität in Europa ein. Ausgangspunkt unserer Arbeit ist das „Manifest zur Begründung einer Europäischen Republik“ von Ulrike Guérot.

Nóra de Wijs

Projekt: 
Central and Eastern Europe Initiative

Worum geht es in Deinem Projekt?

Ich arbeite daran einen offenen, partizipativen und politisch unabhängigen Think Tank zu politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen in Mittel- und Osteuropa zu gründen. Ich möchte einerseits regionale Expertise bündeln und regionale Themen stärker in den Fokus des europäischen Diskurses rücken. Andererseits möchte ich die gesellschaftliche Innovation in der Region durch die Förderung von Partizipation sowie sektoren- und regionsübergreifender Zusammenarbeit unterstützen.