Wir sind dabei | Jahrgang 2013

Johanna Barth

Aufbau eines Trainings- und Beratungszentrums in Malawi
"Durch den Austausch mit den TeilnehmerInnen bekomme ich neue Ideen und sehe, wie andere vorgehen. Vielleicht bekomme ich auch in den nächsten Monaten Antworten auf eine wichtige Frage: Wie kann ich Familie, Berufs- und Vereinsarbeit am besten miteinander vereinbaren?"

Verena Bertram

Entwicklung eines WWF-Angebots für Kindergärten
"Ich arbeite beim WWF Deutschland im Kinder- und Jugendprogramm und bin dort u.a. für marketingspezifische Prozesse und Projekte zuständig. Gemeinsam mit dem Team der WWF Bildung möchten wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für einen nachhaltigen Lebensstil begeistern und sie motivieren, sich in ihrem täglichen Leben aktiv für den Natur- und Umweltschutz einzusetzen."

Kondwani Chiwina

Förderung des Anbaus und der Verarbeitung ökologischer Zitrusfrüchte in Malawi
"In Malawi trägt der Anbau von Tabak bis zu 60% zum Bruttoinlandeikommen bei. Doch durch die Antiraucherkampagnen in vielen Ländern kommt es zu starken Einbußen. Mit meinem Projekt sollen durch den Anbau von Zitrusfrüchten alternative Einkommensquellen geschaffen werden."

Viktoria Cvetkovic

Erweiterung des CORNET-Netzwerks
"Hier kommen Menschen zusammen, die begeistert sind von dem was sie tun und nachvollziehen können, warum man selbst für eine Sache brennt."

Yannic Franken

Even greener: Developing a sustainability blueprint for Oracle’s HW/SW red stack.
"Unternehmen arbeiten immernoch viel zu selten fachübergreifend. YLS gibt mir Blickwinkel, die ich normalerweise nicht hätte. Dort sind viele Menschen, die Lust und Muße haben, sich mit meinem Projekt zu beschäftigen. So kommt es voran."

Maria Klewer

Förderung nachhaltiger Geschäftsmodelle durch Forschung & Lehre
"YLS ist schon nach dem ersten Modul ein Erfolg für mich. Ich habe schon immer nach Themen gesucht, die ganzheitlich sind. Ich glaube daran, dass man mit nachhaltigem und ganzheitlichem Wirtschaften etwas bewegen kann. Bei YLS habe ich Menschen getroffen, mit denen ich meine Ideen weiter entwickeln kann."

Sophia Metz

Erweiterung des Infozentrums UmweltWirtschaft
"Mein Motto für YLS ist „Alles neu“. Man gewinnt Abstand aus seinem Alltag, um Dinge von oben, unten und allen Seiten zu betrachten. Neue Perspektiven öffnen mir die Augen und ich kann mich fragen, wo und wie es besser laufen könnte."

Julia Propp

Strategien für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement
"Am YLS Programm nehmen Menschen aus allen Sektoren teil, die ihre jeweiligen Blickwinkel widerspiegeln. Das gibt mir die Möglichkeit zu lernen, wie ich Menschen mit verschiedenen Hintergründen für mein Vorhaben gewinnen kann."

Bianca Stadtmüller

Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie von EY Deutschland auf Basis des neuen Unternehmensleitbild "Building a better working world"
"An YLS schätze ich besonders, dass ich mich hier mit Menschen austauschen kann, die wie ich nicht darauf warten wollen, dass etwas passiert, sondern vielmehr etwas tun wollen, damit etwas passiert."

Helmut J. Wagner

Erforschung und Lehre des Weltbildes der Nachhaltigkeit
"Ich möchte mir durch YLS ein Netzwerk von Gleichgesinnten aufbauen und die notwendigen Leadership Skills entwickeln, um mein Projekt erfolgreich voranzubringen. Nur weil man eine gute Idee hat, wird man noch lange nicht gehört. Es gehört sehr viel gelebte Überzeugung dazu."

Melanie Alexandra Wilneder

Nachhaltiges Einkaufen - Einfuehrung von CDP Supply Chain in Deutschland
"Ich möchte mit meinem Projekt konkret Firmen und auch staatliche einkaufende Institutionen dazu ermuntern, bei CDP supply Chain mitmachen, denn insgesamt ist die Kaufkraft der größten deutschen Unternehmen und der Regierung groß genug um einen echten Einfluss zu haben."

Catherine Wurth

DiverseCity onBoard - Vielfalt entscheidet!
Wir möchten Vielfalt in Entscheidungsgremien im privaten und öffentlichen Sektor in Berlin fördern. Lasst uns das Potential der Stadt nutzen und innovativer, kreativer und wettbewerbsfähiger sein!"